Freiwillige Feuerwehr Barum
  Übernachtung im Gerätehaus
 
Eine spannende Nacht – Kinderfeuerwehr St.Dionys übernachtet im Feuerwehrhaus
 
Anfang März trafen sich17 Kinder der Kinderfeuerwehr St. Dionys, um gemeinsam mit ihren Betreuern die Nacht im Feuerwehrhaus zu verbringen. Bereits am späten Samstagnachmittag begann das Abenteuer mit einer Dorfrallye quer durch St. Dionys. Hier galt es, verschiedene Aufgaben zu lösen. Bohrbrunnen wurden gesucht, das Gemeindewappen wurde gemalt oder Fragen, wie z.B. „ Wo wohnt der Pastor“ wurden beantwortet. Am Abend wurde dann Quartier im Gerätehaus bezogen und sich bei einer kräftigen Kartoffelsuppe und Wackelpudding zum Nachtisch gestärkt. Großes Durcheinander herrschte beim Bettenbau, wo erst mal die Matratze des Nachbarn auf Herz und Nieren geprüft wurde. Bei der anschließenden Filmvorführung auf der Großbildleinwand kehrte dann allmählich Ruhe ein.
Nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntag wurden die Kids dann von ihren Eltern wieder in Empfang genommen. Eine positive Nachricht war zudem, das eine Neuaufnahme vermeldet werden konnte.
Auch auf Kreisebene setzt sich der positive Trend fort. Auf der jüngsten Jahreshauptversammlung der Kreisfeuerwehr Lüneburg konnte Kreisbrandmeister Torsten Hensel berichten, das bereits über 500 Kinder im Landkreis Lüneburg in den Kinderfeuerwehren organisiert sind. Weitere Gruppen stehen in den Startlöchern. In den Kinderfeuerwehren kann man bereits ab 6 Jahren aktiv mitmachen und in die Feuerwehr „reinschnuppern“.
Sven Lehmann
SGFW – Pressewart