Freiwillige Feuerwehr Barum
  Großfeuer Lüneburg
 

Großfeuer im Lüneburger Holzhandel -  335 Einsatzkräfte aus 17 Wehren im Einsatz - 19 Feuerwehrleute verletzt - 15 Mio. Euro erhaltene Werte

Am Sonntagmorgen, den 15.05.11 kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand bei einem Holzhändler in der Goseburg. Gegen 0.15 Uhr gingen die ersten Anrufe bei der Leitstelle ein:"Feuerschein im Bereich Fa. Herbst". Brandmeister vom Dienst (BvD) Sven Breiter ließ bereits auf der Anfahrt 2. Alarm auslösen und bei Eintreffen an der Einsatzstelle die gesamte Feuerwehr Lüneburg nachalarmieren. Eine Holzhalle brannte in voller Ausdehnung, zudem breitete sich das Feuer rasent schnell aus und drohte auf benachbarte Hallen überzugreifen. Im Zuge weiterer Nachalarmierungen kamen auch die Feuerwehren aus Bardowick, Wittorf, Adendorf, Erbstorf, Deutsch Evern, Embsen, Oerzen, Kolkhagen, Melbeck, Reppenstedt, Kirchgellersen und Reinstorf zum Einsatz. Zeitweise waren bis zu 16 C - Rohre, 7 Werfer und 3 Wenderohre mit 3 Leitern im Einsatz. 19 Kameraden wurden leicht verletzt. Vor Ort waren vorsorglich auch 5 RTW, 2 KTW und 1 NEF. Die Nachlöscharbeiten waren am Nachmittag abgeschlossen.
Die Schadenssumme schätzt die Polizei nach ersten Angaben auf ca. 2 Mio. Euro. Die Einsatzstelle wurde für weitere Ermittlungen beschlagnahmt. 

Hier Zwei Videos von N 3:

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/heide/grossbrand137.html

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/heide/grossbrand131.html

Bilder Sven Lehmann und Daniel Roemer