Freiwillige Feuerwehr Barum
  Jahresbericht 2009
 
Ereignisreiches Jahr für die St.Dionyser Kinderfeuerwehr
 
Über ein recht aktives und spannendes Jahr 2009 der Kinderfeuerwehr St. Dionys berichtete Kinderfeuerwehrwartin Gudrun Frank kürzlich. Und dabei wurde den 28 Jungen und Mädchen aus St.Dionys, Horburg und Barum nicht langweilig. Neben Spiel und Spaß stand auch der Teamgeist im Vordergrund. So wurde z.b. beim Wandern mit Grillen und anschließender Übernachtung im ehemaligen Barumer DLRG Haus, einer Fahrradtour durch die Samtgemeinde oder bei den Orientierungsmärschen in Oertzen und auf dem Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager in Walmsburg das Miteinander in der Gruppe gefördert. Oder man traf sich zum Basteln oder Filme gucken. Aber auch den Einblick in den Feuerwehrdienst gab es für die Nachwuchsbrandschützer. Neben einem Besuch bei der feuerwehrtechnischen Zentrale in Scharnebeck, gab es noch einen kleinen Unterricht mit dem Schulklassenbeauftragten Volker Roggendorf, wo u.a. das Absetzen eines Notrufs geübt wurde. Ein weiteres Highlight war das Fahrsicherheitstraining auf den Sülzwiesen in Lüneburg, wo unter Aufsicht der Polizei das Verhalten im Straßenverkehr mit dem Fahrrad geübt wurde. Und sogar ein wenig Erste Hilfe mit dem ASB wurde schon durch geführt.
Dieses ist aber nur ein kleiner Auszug der zahlreichen Aktivitäten, die Gudrun Frank und die Betreuer Matthias Schröder, Anne Assenheimer und Jens Ravens auf die Beine gestellt haben.
Aber auch für das Jahr 2010 laufen die Planungen schon, denn im Juni findet in Handorf das Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager statt. Und in St.Dionys selbst plant man eine Faschingsfeier.
Die Kinderfeuerwehr nimmt natürlich auch noch Mitglieder auf. Mit machen können alle Jungen und Mädchen aus der Gemeinde Barum zwischen 6 und 10 Jahren. Man trifft sich an jedem ersten Samstag im Monat ab 14 Uhr im St.Dionyser Feuerwehrhaus. Nähere Auskünfte gibt es bei Gudrun Frank unter 04133/6816.
Sven Lehmann
SGFW Pressewart